Radverkehrsplanung

Radverkehrsplanung

Ziel der Radverkehrsplanung ist es, ein flächendeckendes, fahrradfreundliches Radwegenetz für den Alltags- und Freizeitverkehr zu schaffen. Wesentliche Inhalte sind:

  • die Planung von straßenbegleitenden und frei geführten Radwegen,
  • die Planung der Abwicklung des Radverkehrs auf der Fahrbahn sowie
  • die Aufstellung von Fahrradabstellanlagen (Fahrradständern).


Daten für die Radwegeplanung: Dauerzählstellen in Oberursel

Im Rahmen des Pilotprojektes „Daten für den Radverkehr“ der Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen (AGNH) wurden für Hessen 270 neue Zählstellen geplant, die zu 100% vom Land Hessen gefördert werden. Die Gesamtkosten des Projektes liegen bei etwa 3,6 Mio. Euro. Seit März 2022 werden die Zählstellen installiert und schrittweise in Betrieb genommen. Stand Juli 2022: 191 Fahrradzählstellen.

Drei Dauerzählstellen in Oberursel im Einsatz 

Seit Mitte April zählen drei Dauerzählstellen in Oberursel den Radverkehr an folgenden Standorten:

  • Radweg parallel der U-Bahn-Gleise-Bommersheim
  • Radweg parallel der S-Bahn-Gleise-Gattenhöferweg
  • Herzbergstraße

Quelle: https://data.eco-counter.com/ParcPublic/?id=8080#

„Die Mobilitätswende gehört zum Klimaschutz! Für mich ist wichtig, dass wir künftig unsere Oberurseler Radwegeplanung auf verlässliche Zähldaten stützen und den Zuwachs optimal bei der Streckenplanung berücksichtigen“, erläutert Bürgermeisterin Antje Runge.

Radverkehrsdaten live verfolgen

Die Radverkehrsdaten werden rund um die Uhr erfasst. „Dies erfolgt durch Zählstellen mit in die Oberfläche integrierten und speziell konfigurierten Induktionsschleifen. Diese erfassen die Radfahrenden mit Hilfe des Prinzips der elektromagnetischen Induktion über spezifische Erkennungsmuster sowohl zeitgenau als auch nach Fahrtrichtungen differenziert“ (Quelle: AGNH) und übertragen ihre Daten über Mobilfunk an einen zentralen Server.

Die hessenweit erhobenen Daten werden für die Radwegeplanung über einen längeren Zeitraum gezählt, ausgewertet und evaluiert. Das Pilotprojekt ist auf fünf Jahre angelegt, da Veränderungen von Verkehrsmengen und Verkehrsarten nur über längere Zeiträume sichtbar werden.

Die Landesstraßenbaubehörde Hessen Mobil koordiniert die hessenweite Verteilung der Standorte sowie die Erfassung und Auswertung der Daten.

Die aktuellen Daten finden Interessierte im Pilot-Datenportal:

https://data.eco-counter.com/ParcPublic/?id=8080#

Eine Übersicht aller vorgesehenen Standorte gibt es unter https://raddaten-hessen.de/map_public.html

 


Kontakt

Keine Mitarbeiter gefunden.

Radverkehrskonzept "Optimierung des Radverkehrsnetzes"

Aufbauend auf dem 2007/08 erarbeiteten Radverkehrskonzept, wurde Juni 2016 gemeinsam mit dem Planungsbüro Radverkehr-Konzept (RV-K) aus Frankfurt am Main das Oberurseler Radverkehrskonzept überarbeitet und neu beschlossen. Im Folgenden können Sie alle Anlagen des Konzeptes, abgeschlossene Projekte und aktuelle Maßnahmen einsehen.