Stadtansicht

10 Jahre Fairtrade

Stadt OBERURSEL

10 Jahre FAIRTRADE Stadt OBERURSEL

Vor genau zehn Jahren wurde Oberursel (Taunus) als 96. Fairtrade Stadt in Deutschland ausge­zeichnet. Heute sind es über 700 Städte, die sich in unserem Land für den fairen Handel engagieren. „In diesen zehn Jahren hat sich der Gedanke des fairen Handels in unserer Stadt umfassend verbreiten können. Es gibt zwei Fairtrade Schulen, eine faire Kita, jährliche Aktionen wie die „Faire Woche“ mit Veranstaltungen und Ausstellungen und selbstver­ständlich ein stetig wachsendes Angebot an fair gehandelten Waren in den Oberurseler Geschäften und Restaurants“, freut sich Bürgermeisterin Antje Runge.

Das 10-jährige Jubiläum wird am Samstag, 17. September von 11 bis 16 Uhr beim Herbsttreiben von fokus O. auf der Fairtradebühne am Rathaus­platz mit einem abwechslungsreichen Programm gemeinsam gefeiert und musikalisch begleitet von der Band „Evas Apfel“. Zudem wird es auf dem Rathausplatz einen Informationsstand zum Thema Fairtrade und „Eine Welt“ geben. Durch den Tag führt die Moderatorin Annelie Eichhorn-Adler.


Das Programm:

  • 11 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst
  • 11.50 Uhr: Offizielle Eröffnung und Gesprächsrunde mit Bürgermeisterin Antje Runge
  • 12.15 Uhr: Rezertifizierung durch Fairtrade Deutschland
  • 14.15 Uhr: Vorstellung Fairtrade Projekte in Oberursel
  • 15.00 Uhr: Der ökologische Fußabdruck.


„Zum zehnjährigen Jubiläum vertiefen wir das Engagement im Austausch mit anderen Kommunen, um unsere Erfahrungen zu teilen und von anderen zu lernen“, kündigt Bürgermeisterin Antje Runge an. „Ich bin davon überzeugt, dass wir auch weiterhin Impulse für die Arbeit vor Ort erhalten und das vielfältige Engagement in Oberursel auch für andere nützlich ist.“ So ist Oberursel Teil der Kooperation in der Metropolregion Rhein-Main und Mitglied im Bündnis Rhein.Main.Fair e.V., das sich für eine nach­haltige Entwicklung der Region einsetzt. Im Februar 2021 wurde die Region FrankfurtRheinMain als erste bundesländerübergreifende Region (Hessen, Bay­ern, Rheinland-Pfalz) mit ihren 5,8 Millionen Ein­wohnern mit dem Titel „Faire europäische Metropol­region“ ausgezeichnet.

Bürgermeisterin Antje Runge sieht hierbei die Kommunen und Kommunalverwaltungen in einer ganz besonderen Rolle: „Immer mehr Menschen fragen nach der Herkunft der Waren, die sie kaufen. Und wir als Kommune müssen uns dabei unserer Vorbildfunktion bewusst sein. Mit öffentlichen Geldern darf keine ausbeuterische Kinderarbeit unterstützt werden. Bei allen unseren Aktivitäten müssen wir uns aktiv für einen fairen Ausgleich in der Einen Welt einsetzen. Nur so können wir einen nachhaltigen Entwicklungsansatz für unsere Stadt gewährleisten.“

Bereits 2017 hat die Stadtverordnetenversammlung in Oberursel einen entsprechenden Beschluss ge­fasst, der bestimmte Produkte ganz von der Be­schaffung ausschließt und Kriterien hierfür formuliert.

In den Fairtradeprozess in Oberursel ist die Bürger­schaft auf vielen Ebenen einbezogen. Zahlreiche Aktivitäten werden von der Steuerungsgruppe, die im Rahmen des Zertifizierungsprozesses gebildet wurde, koordiniert und begleitet. Die Gruppe setzt sich aus Vertreterinnen und Vertretern verschiedener zivilgesellschaftlicher Institutionen zusammen wie

  • katholische und evangelische Kirche
  • Oberurseler Bürgerinnen und Bürger
  • Oberurseler Weltladen
  • Oberurseler Schulen und
  • Stadtverwaltung.

Ziel der Steuerungsgruppe ist es, die Menschen, die in Oberursel leben und arbeiten, für den Fairen Handel zu sensibilisieren und zum Mitmachen zu bewegen. Zum Beispiel durch die Aktivitäten wäh­rend der bundesweiten „Fairen Woche 2022“ vom 16. bis 30. September, die unter dem Motto „Fair steht Dir #fairhandeln für Menschenrechte weltweit.“

Auch in Oberursel beteiligen sich verschiedene Ini­tiativen und Organisationen mit zahlreichen attrakti­ven Veranstaltungen an der diesjährigen Aktions­woche des Fairen Handels.


So findet vom 12. bis 30. September in den Räumen der Stadtbücherei Oberursel (Taunus) die Fotoaus­stellung "Ich mache Deine Kleidung! Die starken Frauen aus SüdOstAsien" von FEMNET statt und es wird eine kleine Ausstellung zu sehen sein zu „10 Jahren Fairtrade Stadt Oberursel“.

Bei Fragen zum Thema Fair Trade können sich Interessierte gerne an die Geschäftsstelle Fairtrade-Stadt Oberursel (Taunus), unter fairtrade@oberursel.de oder Tel. 06171 502-258. wenden.

Programm Flyer



4
false

Bühnenprogramm zum Herbsttreiben

Mehr