Architektur-Collage
Bebauungsplan Nr. 255 „Gefahrenabwehrzentrum“

Die Stadtverordnetenversammlung hat am 14.02.2019 die Einleitung des Verfahrens zur Aufstellung eines Bebauungsplanes gemäß §§ 1, 2, 8 und 9 BauGB beschlossen. Das Planverfahren wird unter der Bezeichnung Bebauungsplan Nr. 255 „Gefahrenabwehrzentrum“ geführt. Am 12.12.2019 wurde der Vorentwurf des Bebauungsplanes Nr. 255 „Gefahrenabwehrzentrum“ durch die Stadtverordnetenversammlung beschlossen.

 

Vom 28.01. bis 28.02.2020 liegt der Vorentwurf zum Bebauungsplan einschließlich der Textfestsetzungen, Begründung und Anlagen nach § 3 Abs. 1 BauGB öffentlich aus. Die Träger öffentlicher Belange wurden im gleichen Zeitraum nach § 4 Abs. 1 BauGB beteiligt.

 

Die Öffentlichkeit kann sich während der Sprechzeiten in der oben genannten Frist bei der Stadt Oberursel (Taunus) über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung im Info-Center des Geschäftsbereiches Stadtentwicklung, Rathausplatz 1, Gebäude A, 4. Obergeschoss, informieren.

 

Ziel des Verfahrens ist es, die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Realisierung des Gefahrenabwehrzentrums und dessen Erschließung zu schaffen. Das im Bebauungsplan Nr. 22 festgesetzte Besondere Wohngebiet im Bereich Lahnstraße/Dornbachstraße wird überplant und aufgrund der Erschließung des Gefahrenabwehrzentrums zum Teil neu geordnet.

 

Das Plangebiet grenzt im Norden, Osten und Süden an Straßenverkehrsflächen der B455, der Lahnstraße sowie der Dornbachstraße.

Im Süden der Dornbachstraße, sowie am Plangebiet südwestlich angrenzend besteht überwiegend Geschosswohnungsbau.

Nordwestlich des Plangebietes sind die Hans-Thoma-Schule und der Dampfbahnclub Taunus e.V. angesiedelt.

 

 

Unterlagen zum Bebauungsplan Nr. 255

Kontakt

Öffentliche Auslegung

28.01. bis einschließlich 28.02.2020

im Info-Center des Geschäftsbereichs Stadtentwicklung, Rathaus, 4. OG.

 

Sprechzeiten des Geschäftsbereichs Stadtentwicklung

Geschlossen:
öffnet heute um 08:00 Uhr
Montag
- Uhr
Dienstag
- Uhr
Mittwoch
- Uhr
Donnerstag
- Uhr
- Uhr

und nach Vereinbarung

 

Anregungen und Bedenken

Die Öffentlichkeit kann sich während der oben genannten Frist bei der Stadt Oberursel (Taunus) zur Planung äußern.

Ihre Anregungen senden Sie bitte an den

Magistrat der Stadt Oberursel (Taunus), Geschäftsbereich Stadtentwicklung, z. Hd. Frau Littig, Rathausplatz 1,
61440 Oberursel (Taunus)

oder an folgende E-Mail-Adresse:

anja.Littig@oberursel.de

oder

stadtentwicklung@oberursel.de

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.