Information

Dachsanierung der Musikschule ab 25.07.

Umfangreiche Dachsanierung an der Musikschule am Hollerberg 10 – Umleitungen wegen Straßensperrung eingerichtet 

Das denkmalgeschützte Gebäude am Hollerberg 10, in dem sich die Musikschule befindet, bekommt ein neues Dach. Die Sanierung startet am Montag, 25. Juli 2022, mit der Einrichtung der Baustelle und den Gerüstbauarbeiten. Die gesamte Sanierungs-maßnahme wird ca. drei Monate dauern.

Begonnen wird mit dem Abbruch der vorhandenen Dacheindeckung und der Neueindeckung mit Schieferdachziegeln. Anschließend erfolgt die Instandsetzung des Dachstuhls, da durch holzzerstörende Pilze und Insekten die Holzkonstruktion stark geschädigt ist. Es werden teilweise Holzbauteile ausgetauscht, Holzverbindungen werden wieder ertüchtigt. Die Installation einer Photovoltaik-Anlage wurde geprüft, kann aber laut Denkmalschutzamt auf dem Dach nicht installiert werden.

Die Gesamtkosten der Baumaßnahme belaufen sich auf ca. 330.000 Euro. Mit dem Landesamt für Denkmalpflege (LfD) wurde die Ausführung abgestimmt und auch entsprechende Fördermittel beantragt.

Das Projekt wird vom Bau & Service Oberursel (BSO), Hochbau Abteilung Immobilienmanagement, begleitet. Die Bauleitung erfolgt durch ein externes Architekturbüro.

Leider lassen sich bei einer solch großen Baumaßnahme Lärmbelästigungen nicht vermeiden. Die Anwohnerinnen und Anwohner im Umkreis der Musikschule werden um Verständnis gebeten.

Außerdem kann es verkehrlich im Umkreis der Baustelle zu kurzfristigen Behinderungen durch Anlieferungen oder Baufahrzeuge kommen. Die St.-Ursula-Gasse wird vom 25.07.-20.10.22 voll gesperrt. Eine Umleitungsbeschilderung wird über die Schulstraße und Marienstraße eingerichtet. Die Straße wird zur durchlässigen Sackgasse für zu Fuß Gehende und Radverkehr. Während der Bauzeit steht die Tiefgarage neben der Musikschule nicht zum Parken zur Verfügung, da die Fläche für die Baustelleneinrichtung genutzt wird.

Die gute Nachricht: Im Betrieb der Musikschule gibt es keine Einschränkungen.

 

Michael Maag

BSO-Betriebsleiter