Stadtführungen: Altstadt, Kelten und Kräuterwanderung 

Abwechslungsreiches Programm im Juni

Am Samstag, 1. Juni 2024, lernen Sie auf einem geführten Rundgang ab 14 Uhr die Altstadt kennen. Egal, ob Sie neu in Oberursel sind oder schon lange hier leben: Die spannende Führung mit viel Wissenswertem vom Mittelalter bis zur Neuzeit lohnt sich! Treffpunkt ist am Vortaunusmuseum, Marktplatz 1, in Oberursel. Die Kosten betragen fünf Euro, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

„Das keltische Leben am Fuße des Feldbergs“ heißt das Motto der monatlichen Kelten-Führung: Über den Keltenrundwanderweg geht es am Samstag, 8. Juni 2024, ab 14 Uhr. Start ist am Haupteingang des Taunus-Informations-Zentrums an der Hohemark. Die Führung dauert bis circa 17 Uhr, für die Teilnahme wird gutes Schuhwerk empfohlen. Die Kosten betragen sieben Euro, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Unter dem Motto „Wild- und Heilkräuter – die Blütenpracht beginnt“ bietet Kräuterexpertin Monika Zarges am Freitag, 14. Juni 2024, die zweite Kräuterwanderung in diesem Jahr an. Treffpunkt ist um 17 Uhr am Marktplatz vor dem Vortaunusmuseum, die Kosten betragen sieben Euro, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Bald zeig sich die Natur in ihrer Blütenpracht. Monika Zarges zeigt bei der kleinen Abendwanderung, was alles Leckeres und Gesundes am Wegesrand zu finden ist. Was ist beim Sammeln, Erkennen und der Verarbeitung zu beachten? Und wie können Kräuter für den Winter haltbar gemacht werden? Das zeigt Ihnen Monika Zages auf der zweistündigen Wanderung (nur für Erwachsene).

Am Sonntag, 16. Juni 2024, wird eine Exkursion über die Altenhöfe durch die ehemalige keltische Stadt, das Heidetränk-Oppidum, mit Oliver Mehler angeboten. Treffpunkt ist um 11 Uhr am Taunus-Informations-Zentrum an der Hohemark.  Die regelmäßig stattfindende Führung „Keltisches Leben“ führt gewöhnlich nur über den ausgeschilderten archäologischen Rundwanderweg und damit nur durch die eine Hälfte des Heidetränk-Oppidums. Es gibt aber noch eine andere, schwerer zugängliche Seite der Keltenstadt auf dem gegenüberliegenden Berg, der Altenhöfe. Dabei stellt das Areal auf der Altenhöfe den wahrscheinlich am längsten besiedelten Teil des Heidetränk-Oppidums dar. In dieser speziellen Führung wollen wir tief in das Leben der Kelten im Taunus eintauchen. Wieso siedelten die Menschen oben auf der Bergkuppe der Altenhöfe, wie wohnten die Menschen dort, was wurde gegessen und getrunken, hatten die Kelten Musik, wie war die Rolle der Frau in der keltischen Gesellschaft? Innerhalb von circa vier Stunden wird ein Weg von circa zehn Kilometern zurückgelegt. Die archäologischen Fundstellen liegen abseits befestigter Wege, festes Schuhwerk ist unbedingt erforderlich. Es empfiehlt sich eine gute Wanderausrüstung und das Mitnehmen von Verpflegung.  Die Kosten betragen sieben Euro, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Außerdem werden seit März individuelle Altstadtführungen in koreanischer und spanscher Sprache angeboten. Diese können per E-Mail unter tourismus@oberursel.de angefragt werden.

Informationen zu den Stadtführungen und den touristischen Angeboten der Stadt Oberursel gibt es in der Tourist-Information im Vortaunusmuseum unter Tel. 06171 502 232 oder per E-Mail unter tourismus@oberursel.de sowie unter www.oberursel.de.

 

Antje Runge

Bürgermeisterin