nachhaltigkeit erleben

Neuer "Altstadtmarkt. Bio.Regional.Genuss." startet diesen Samstag, 21. Mai, auf dem Marktplatz

Der neue „Altstadtmarkt. Bio.Regional.Genuss.“ startet diesen Samstag, 21. Mai – Nachhaltigkeit erleben ist das Motto

Der „Altstadtmarkt – Bio.Regional.Genuss.“ startet erstmalig am Samstag, 21. Mai 2022, von 9.00 bis 16.00 Uhr, mit einem bunten Programm auf dem Oberurseler Marktplatz. Zukünftig wird der Markt wöchentlich jeden Samstag stattfinden. An den Ständen des plastikfreien* Altstadtmarktes wird sich die Produktpalette aus nachhaltigen, regionalen sowie Bioprodukten zusammensetzen. Es wird ein Markt zum Flanieren und Verweilen sein, auch mit gastro­nomischen Angeboten und Sitzmöglichkeiten, um sich zu treffen und bei guten Gesprächen, das Wochenende einzuläuten. Das Thema Nachhal­tigkeit wird darüber hinaus durch ein wechselndes Programm von Oberurselern erlebbar sein, die sich hierbei engagieren und durch Vorführungen und Gespräche die Gelegenheit bieten, sich zu informieren und auszutauschen. Die Besucherinnen und Besucher können sich weiterhin auf ein kultu­relles Angebot unter Beteiligung der Oberurseler Vereine und städtischer Einrichtungen sowie Künstlerinnen und Künstlern freuen.

Der neue Markt ergänzt den sehr beliebten Wochen­markt, der mittwochs und samstags auf dem Epinay-Platz verbleibt: Das Zwei-Märkte-Konzept belebt so die Oberurseler City als Ganzes. „Der neue Altstadt­markt  hat in Verbindung mit dem Wochen­markt für die Oberurseler Innenstadt und Altstadt eine enorme Bedeutung – durch das neue Angebot können wir die Gassen mit Leben füllen. Das emsige Treiben auf beiden Märkten und unsere aktiven Geschäfte mit einem hochwertigen Angebot und guter Beratung laden alle Oberurseler und Gäste zum Bummeln ein“, erläutert Bürger­meisterin Antje Runge das neue Zwei-Marktkonzept in Oberursel. „Wir schaffen auf dem malerischen Marktplatz, gerahmt von dem historischen Bauensemble, einen Ort, an dem Nachhaltigkeit, Genuss und ökologisches Denken einen Platz finden und erlebbar werden. Die Vielfalt an Angeboten bietet für jeden Geschmack das Richtige“, so Runge weiter.

Ein Blick zurück: Der Wegfall des Samstagsmarktes auf dem historischen Markt­platz hatte teilweise dramatische, wirtschaftliche Folgen für die Geschäfte in der Altstadt. Die Stadt Oberursel sieht sich deshalb in einer besonderen Verantwortung. Eingebunden in die Konzepterstellung waren auch die Beschicker des Wochenmarktes, die Anwohnerinnen und Anwohner rund um den Marktplatz und der Gewerbeverein fokus O, die das Konzept ausnahms­los unterstützen.

Ein Augenmerk wird auf Qualität und Vielfalt des Angebots gelegt, wobei Bioprodukte und nachhaltige Erzeugnisse klar im Trend liegen. Um durchgängig die Themenpalette „regional, nachhaltig, Bioqualität“ sicherzustellen, wurden deshalb Kriterien bzw. Richt­linien für die Vergabe der Standplätze durch die Stadtverwaltung aufgestellt.

Perspektivisch soll die Sperrung der Eppsteiner Straße in das Konzept des Altstadtmarktes einbe­zogen werden und die Erprobung im Rahmen des Umbaus der Eppsteiner Straße erfolgen.

Marktbeschicker und Stände

Wöchentlich werden folgende Lebensmittelstände vertreten sein:

  • Querbeet: Bio-Obst + Gemüse
  • Apfelweinagentur Johannes Döringer
  • Brians Best: Saucen, Salsas, naturtrübes Bier
  • Fahrrad Grill Valentino Micieli & Sarah Muzzamil: Würste aus eigener Herstellung
  • Josefs Biofleisch: Rind, Lamm, Hähnchen, Pute
  • Feinkost Gümüs: Hausgemachte südländische Spezialitäten mit regionalen Produkten
  • Ziegenhof Waldrode: Bio Käse von der Ziege
  • Metzler Weine: Bio-Weine
  • Bottega Italian Slow food art: italienisches Olivenöl aus eigenem Anbau und Sugo


An kooperativen Wechselständen (nicht jede Woche) bieten folgen Marktbeschicker ihre Ware an: 

  • Jürgen Ochs: Apfelwein, Apfelsaft, Calvados
  • Bokashi Pellets Manufaktur Miriam Gernhard: Bio-Dünger auf Pellet-Basis
  • Künstlergruppe „Der Rote Schwan“: Kunst, Karten und Geschenke
  • Fahr.bar Gastro-Bike: Barrista Kaffee, Bio Eistee, Met Sommer-Cocktails und Orscheler Kekse
  • Holzwild Petra Langeneckert: Holzdeko + Holzmöbel
  • Die Schütte: feste Naturkosmetik, Reini­gungsmittel, Geschenkartikel, Bücher- unverpackt
  • Heilkräuter & Tees Verena Herzberger, Heilkräu­terexpertin
  • Handweberei Christine Herbig: Gebrauchs­textilien aus Naturgarnen
  • Lokale Oberurseler Klimainitiative LOK e.V.: Infostand
  • Taunus Gin: vegane Botanicals, naturbewusst und regional aus dem Taunus 

Hier geht's zum Standplan.

Weitere Interessenten für Marktstände können sich gerne melden

Weitere Interessenten für Markstände sind einge­laden, sich bei der Wirtschaftsförderung der Stadt Oberursel zu bewerben. Ebenso können sich gerne Künstler und Vereine melden, die sich an der Programmgestaltung beteiligen möchten. Ansprech­partner ist Citymanager Marcus Scholl, Tel. 06171 502-294, E-Mail marcus.scholl@oberursel.de.

Die große Vielfalt der Anbieter verspricht ein abwechslungsreiches Einkaufsangebot und lässt definitiv am Samstag keine Langeweile aufkommen. Kulinarische Leckerbissen sind beispielsweise die regionale Bratwurst, aber auch der mexikanische Handkäs‘ aus der Oberurseler Produktion wie der asiatische Dumpling aus regionalen Zutaten her­gestellt oder der Bio-Döner – probieren lohnt sich auf jeden Fall!

Begleitprogramm am 21. Mai zur Eröffnung

Der Oberurseler Jürgen Ochs verarbeitet beim Schaukeltern heimische Äpfel und lädt zum Pro­bieren vom frisch hergestellten Apfelsaft ein. Hier dreht sich dann alles um die Frage: Wie kommt der Saft aus dem Apfel?

Freuen Sie sich beim Einkauf weiterhin auf die Pop- und Jazzband Evas Apfel. Inmitten des Markt­treibens können Sie sich auf spektakuläre Interaktion und eine große Stimmenvielfalt gefasst machen. Die Musikerinnen bewegen sich spielend inmitten des Markttreibens, damit ist Stimmung pur garantiert.

*plastikfrei mit Ausnahme der Verpackung von Fleisch und Genuss, deren Verpackung auslaufsicher und hygienisch einwandfrei als Produkt mit besonderer Anforderung alternativlos ist.


Antje Runge

Bürgermeisterin