Corona

Kreis beantwortet Fragen zu Schnelltests

Kostenlose Schnelltests - Aufbau der Testkapazitäten verzögert sich 

Aktuell erreichen die Stadtverwaltung Oberursel (Taunus) viele Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern zum Thema „Schnelltest“. Ansprechpartner hierfür ist derzeit der Hochtaunuskreis. Das Bürgertelefon des Hochtaunuskreises ist zu erreichen unter 06172 999-4799 und gibt von 8.00 bis 17.00 Uhr Auskunft zu allen Fragen.

Hintergrund:

Vergangenen Mittwoch haben sich Bund und Länder u.a. verständigt, dass die „Nationale Teststrategie“ angepasst wird. Es ist vorgesehen, dass allen Bürgerinnen und Bürgern mindestens einmal pro Woche ein kostenloser Schnelltest (einschließlich einer Bescheinigung über das Testergebnis) ermöglicht wird.  Die Tests werden in einem von dem jeweiligen Land oder der jeweiligen Kommune betriebenen Testzentrum, bei von dem jeweiligen Land oder der jeweiligen Kommune beauftragten Dritten oder bei niedergelassenen Ärzten ermöglicht. Die Kosten übernimmt seit dem 8. März der Bund.

Land, Kommunen, Verbände und Kammern arbeiten zusammen an der Umsetzung eines Testangebotes in den Testzentren der Kassenärztlichen Vereinigung, der Kommunen, durch Arztpraxen und weitere Beauftragte, z.B. Apotheken und Zahnarztpraxen.

Aktuell werden insbesondere logistische Fragen geklärt. Die kommunalen Spitzenverbände sind mit dem Land und weiteren Akteuren im Austausch.

Weitere Details zur Umsetzung werden auch auf der städtischen Internetseite www.oberursel.de veröffentlicht und fortlaufend ergänzt.

 

Hans-Georg Brum

Bürgermeister