Information

Vier neue Anbieter auf dem Wochenmarkt

Neue Anbieter auf den Wochenmärkten  

Ein ausgewähltes und umfangsreiches Angebot, regionale und internationale Spezialitäten sowie das Fachwissen und die Freundlichkeit der Händlerinnen und Händler – alles das macht die Oberurseler Wochenmärkte, auch über die Stadtgrenzen hinaus, bekannt und beliebt.

Aktuell sowohl samstags als auch mittwochs auf dem Epinay-Platz, jeweils zwischen 7 und 14 Uhr, sind alle Stände immer gut besucht. „Viele Marktbeschicker kommen schon seit langen Jahren nach Oberursel und haben sich in dieser Zeit ihre Stammkundschaft aufgebaut“, erklärt der Erste Stadtrat Christof Fink.

Aber auch neue Marktstände werden schnell von der Kundschaft angenommen. Und nun gibt es gleich vier neue Anbieter:

Seit Dezember 2020 bereichert das Ehepaar Härtel den Mittwochsmarkt mit folgenden Produkten: verschiedene Essigsorten, Öle und Liköre – alles aus eigener Herstellung. Außerdem gibt es Heilpflanzen und Kräuter nach Saison, Schmalzbrote und Handkäs‘ mit Musik „To Go“. Der Stand befindet sich vor dem Reisebüro am Epinay-Platz, direkt neben dem Ziegenkäse-Stand von Talhof.

Auch der Samstagsmarkt wird um drei Angebote erweitert. Seit November 2020 verkauft Wilhelm Haushammer seinen Bergkäse frisch vom großen Käse-Rad am Stück. Er hatte bereits jahrelang einen Stand auf dem Oberurseler Weihnachtsmarkt. Da dieser wegen Corona leider ausfallen musste, seht er nun mit dem Käse auf dem Wochenmarkt,  gegenüber der Taunus Sparkasse, neben dem Obst- und Gemüsestand Vogt.

Den bekannten „Stefans Käsekuchen“ aus Freiburg gibt es seit November 2020 bei Gregor Wratschko neben Feinkost-Kashi in Richtung Taunus Sparkasse. Den handgemachten Käsekuchen gibt es in den 5 Variationen Klassik, Rosine, Orange-Mandarine, Kirsch und Mohn.

Brian Gillard bietet seit Dezember 2020 mexikanische scharfe Saucen und Erdnussbutter aus eigener Herstellung gegenüber dem Café Heller, neben dem Honigstand Schießer. Der Einzelunternehmer mit Geschäft in der Oberurseler Altstadt kommt ursprünglich aus der Hochwüste von New Mexico, weitere Infos gibt es unter www.briansbest.net.

Neben den Märkten in der Stadtmitte bieten der Obsthof Weyer aus Mainz Obst und Gemüse sowie das RhönGut Flieden Wurst, Käse und Backwaren auch in Weißkirchen immer samstags von 7 Uhr bis 14 Uhr auf dem Parkplatz in der Straße „An der Bleiche/Ecke Lia-Wöhr-Weg“ zum Kauf an.

„Die Händlerinnen und Händler freuen sich immer über einen Besuch und können bei vielen Fragen kompetent beraten“, lädt Christof Fink ein.

 

Christof Fink

Erster Stadtrat