Information

Stadt bekommt kostenloses Fahrzeug für Impffahrten

Stadt ist Partner der Charity Alliance für Impffahrten – Fahrerinnen und Fahrer gesucht!

Ab sofort ist die Stadt Oberursel (Taunus) Kooperationspartner des sozialen Projektes „Charity Alliance“, einem Netzwerk, das Seniorinnen und Senioren ab 70 Jahren zu den Corona-Impfzentren bringt. Hierfür stellt das Bündnis der Stadt ab der kommenden Woche kostenfrei einen Ford Kuga bereit.

„Wir freuen uns, dass wir mit der Charity Alliance einen Partner gefunden haben, der Oberurseler Seniorinnen und Senioren den Weg zum Impfzentrum ermöglicht. Hierfür suchen wir noch dringend ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer“, so der Erste Stadtrat und Sozialdezernent Christof Fink.

Interessierte melden sich bitte bei der städtischen Seniorenbeauftragten Katrin Fink,  montags, mittwochs und donnerstags unter Tel. 06171 502 289 oder per E-Mail unter katrin.fink@oberursel.de. Auch Seniorinnen und Senioren, die schon einen Impftermin haben, können sich ab sofort an die Seniorenbeauftragte zur Vereinbarung eines Fahrtermins wenden.

Was ist die Charity Alliance?

Wie komme ich zum Impfzentrum? Diese Frage stellt sich zurzeit für immer mehr Mitmenschen im Alter ab 70 Jahren. Die Erreichbarkeit der Zentren wird für viele ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger in unserer Nachbarschaft zu einem großen Problem. Außerdem braucht es ja zwei Spritzen und damit zwei Impfzentrum-Besuche im Abstand von drei Wochen.

Damit dies nicht zum Hindernis wird, organisiert die Charity Alliance, ein Unternehmensbündnis zum Schutz der Menschenwürde mit Sitz in Worms, ein mobiles Fahrzeug-Netzwerk, das die Seniorinnen und Senioren in Hessen und weiteren Bundesländern schnell und unkompliziert zu einer Impfstätte in der Nähe ihres Wohnortes bringen soll. Gefahren werden die Autos von ehrenamtlich engagierten Mitmenschen, die dafür ihre Freizeit zur Verfügung stellen.

Dank der Unterstützung von Automobil-Herstellern und Autovermietern stehen ausreichend Fahrzeuge für die „Gesundheits-Flotte“ zur Verfügung. Bis alle Menschen ab 70 mit der zweiten Spritze vollen Impfschutz haben, ist es nach Aussagen der Gesundheitsministerien sicherlich Ende Mai/Anfang Juni 2021. Solange ist auch der Einsatz der mobilen Flotte geplant.

„Mit Ihrem Angebot bieten Sie Unterstützung in einem wichtigen Bereich der Pandemiebekämpfung an. Denn eine möglichst schnelle Impfung von Personen insbesondere aus den Bevölkerungsgruppen, die im Falle einer SARS-CoV-2-Infektion ein hohes Risiko für einen schweren oder gar tödlichen Krankheitsverlauf haben, ist in den nächsten Wochen entscheidend, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und die Zahl der Todesfälle zu minimieren“, heißt es in einem Dankschreiben des Ministers Kai Klose vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration zur Mobilen Flotte des Unternehmensbündnisses Charity Alliance gGmbH für Senioren ab 70 Jahren.

Die Charity Alliance gGmbH ist ein Joint Venture und Social Network, das die Welten Soziales und Wirtschaft sowie alle Menschen miteinander vereint.  Die Mobile Flotte soll gesellschaftlichen Zusammenhalt in schwerer Zeit sichtbar machen. Getragen wird Charity Alliance von einem Freundeskreis aus Unternehmern, Selbstständigen und Persönlichkeiten unserer Gesellschaft. Gerne können auch Sie das Bündnis unterstützen unter office@charity-alliance.de.

 

Christof Fink

Erster Stadtr