betrüger unterwegs

Warnung vor angeblichen Beratungsterminen zu Pflegeversicherung und Patientenverfügung

Warnung vor neuester Trickbetrügerei: Beratung zu Pflegeversicherung und Patientenverfügung 

Aktuell gibt es in Oberursel (Taunus) eine neue Trick­betrugsmasche. Bei der Stadtverwaltung gingen Hinweise ein, dass im Moment versucht wird, telefonisch Termine zu vereinbaren zur Beratung. Der Anrufer gibt sich als städtischer Mitarbeiter aus und bietet eine Beratung zuhause an zum Thema Pflegeversicherung und/ oder Patientenverfügung.

Solche Anrufe mit einer Terminvereinbarung für eine Beratung gibt es seitens der Stadtverwaltung nicht! Auffällig ist bei der aktuellen Betrugsmasche, dass der vermeintliche Berater mit unterdrückter Telefon­nummer anruft. Bei Anrufen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus dem Rathaus wird die Rufnummer 502 + Durchwahl auf dem Telefondisplay angezeigt.

Bürgerinnen und Bürger sollten auf keinen Fall einen Termin vereinbaren und vor allem keiner fremden Person Zutritt zur Wohnung geben.

Christof Fink

Erster Stadtrat