stadtgeschichte

Rotary Club lässt QR-Code-Plaketten für städtische Kulturdenkmäler anfertigen

Rotary Club Oberursel lässt QR-Code-Plaketten für städtische Kultur-denkmäler anfertigen

Zahlreiche Kulturdenkmäler gibt es in Oberursel zu entdecken – ab sofort können sich Interessierte die Infos zum Denkmal direkt aufs Smartphone runterladen, wenn sie vor dem Gebäude stehen.

Eine Auswahl städtischer Kulturdenkmäler im Bereich der Altstadt wird in Kürze mit QR-Code-Plaketten ausgestattet, die beim Abscannen zu den Hintergrundinformationen des jeweiligen Denkmals auf DenkXweb, dem digitalen Denkmalverzeichnis des Landesamtes für Denkmalpflege, führt. Im Text finden sich dann Informationen zum Objekt aus historisch-denkmalpflegerischer Sicht.

Die Idee hierzu hatte der Rotary Club Oberursel, der auch die 12 x 12cm großen Schilder hat anfertigen lassen. Gleichzeitig wird mit der QR-Code-Plakette auch die offizielle Denkmalplakette des Landes­amtes für Denkmalpflege montiert, die das Gebäude als Denkmal ausweist. Carl-Peter Feick, ab 1. Juli Präsident des Rotary Clubs Oberursel: "Bürger und Gäste Oberursels über die Sehenswürdigkeiten unserer Stadt zu informieren – das ist die Idee. Wir freuen uns sehr, dass unsere Initiative aufge­nommen und umgesetzt wurde." 

Die erste QR-Code-Plakette mit zuge­höriger Denk­malplakette wurde heute gemeinsam mit dem Rotary Club und dem Landesamt für Denkmalpflege am Alten Hospital befestigt, an weiteren acht Kultur­denkmälern (An der Burg: Reste der Stadtbefes­tigung (Stadtmauer), Hollerberg 10: Alte Schule, Marktplatz 1: Ehemaliges Amtshaus (Vortaunus­museum), Marktplatz 14: Historisches Rathaus, Ober-höchstadter Straße 5: Alte Post (VHS), Schul­straße 25: Ehemalige ev. Kirche (Ferdinand-Balzer-Haus), Schulstraße 32: Ehema­liges Brauhaus (Stadtarchiv), Strackgasse 8: kath. Hospitalkirche)) erfolgt dies in den nächsten Tagen.

Bürgermeister Hans-Georg Brum: „Ich danke dem Rotary Club herzlich für die tolle Idee und die Um­setzung. Auf einfache Art und Weise bekommen Besucherinnen und Besucher, aber auch interes­sierte Oberurseler, Daten und Fakten zu unserer schönen Altstadt vermittelt und können die Hinter­gründe, direkt vor dem Denkmal stehend, nach­lesen.“

Rotary fertigt auch Plaketten an für Privathäuser

Eigentümer von Häusern im Bereich der Altstadt, die unter Denkmalschutz stehen, können sich gerne an den Rotary Club wenden. Auch für privat genutzte Immobilien kann dann eine QR-Code-Plakette angefertigt werden.

Interessierte können sich an Hilmar Bohn vom Rotary Club wenden, E-Mail: hfbohn@gmail.com

Auf dem Foto, v.l.n.r.: Wolfgang Breese, Leiter Untere Denkmalschutzbehörde,  Jutta Brod, Landesamt für Denkmalpflege Hessen, Bezirksdenkmalpflegerin, Jürgen Funke, Präsident Rotary Club Oberursel, Hans-Georg Brum, Bürgermeister.

Hans-Georg Brum

Bürgermeister

 

 

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.