abschied

Heinz Wilhelmi, früherer Kulturamtsleiter, ist verstorben

Heinz Wilhelmi, früherer Kulturamtsleiter, ist verstorben

Am 17. Mai 2020 ist Heinz Wilhelmi, der langjährige Leiter des früheren Kulturamtes, im Alter von 82 Jahren verstorben.

Heinz Wilhelmi begann seinen beruflichen Werde­gang 1956 mit einer Ausbildung zum Verwaltungs­angestellten beim Kreisausschuss des Landkreises Frankenberg und beendete diese erfolgreich im Mai 1959. Von Oktober 1959 bis Ende September 1960 leistete er seinen Wehrdienst und begann dann ab

1. Oktober 1960 seine Tätigkeit als Verwaltungs­angestellter beim Kreisausschuss des Landkreises Frankenberg.

Am 1. Februar 1969 übernahm Heinz Wilhelmi die Leitung des damaligen Amtes für Kultur-, Jugend und Sportangelegenheiten (heutiger Geschäfts­bereich Kultur und Gesellschaft) bei der Stadt Oberursel (Taunus) und übte diese Führungs­position bis zu seiner Versetzung in den Ruhestand am 31. März 2001 mehr als 30 Jahre aus.

Bürgermeister Hans-Georg Brum: „In der Oberur­seler Vereinswelt war Heinz Wilhelimi sehr ge­schätzt, da er immer ein offenes Ohr für die Pro­bleme der Vereine hatte. Er beriet sie, gab Rat­schläge und unterstütze die Vereinsvertreter, wo immer er konnte. Früh erkannte er die große Bedeu­tung der Oberurseler Vereine für das Gemein­wesen. Mit seinem Fachwissen und seiner sehr guten Verankerung in der Vereins­welt wirkte er auch maßgeblich an der Gründung des Kultur- und Sportfördervereins (KSfO) mit.“

Auch im Vorstand des Oberurseler Vereinsringes war Heinz Wilhelmi tätig und wirkte im Brunnen­festausschuss mit.

Sein unermüdlicher Einsatz galt den Oberurseler Städtepartnerschaften und hier vor allem der Verbindung mit der französischen Partnerstadt Epinay-sur-Seine.

Für das Vortaunusmuseum war er ein großer Förderer und auch das „Theater im Park“ stand mit seiner Person in enger Verbindung.

Sehr früh erkannt Heinz Wilhelmi die Notwendigkeit, Sponsoren und andere Förderer in die Sport- und Kulturarbeit einzubinden. Dies wurde über die Gründung des KSfO sehr gut möglich. „Heinz Wilhelmi hat damit den Bereichen Sport und Kultur viele neue, richtungsweisende und nachhaltige Impulse gegeben“, so Bürgermeister Hans-Georg Brum.

Hans-Georg Brum

Bürgermeister

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.