Information

Oberursel Card-Gutscheine spenden

Oberurseler Solidaritätsaktion für Pflegekräfte: Gutscheine spenden

Oft gibt es in Deutschland Applaus von Balkonen als Dankeschön für alle systemrelevanten Berufs-gruppen. „In Oberursel kann nun per Oberursel Card-Gutschein ein Dankeschön an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Pflegeeinrichtungen und ambulanten Diensten weitergegeben werden, denn die Situation im Pflegebereich ist bekanntlich wegen den Corona-Maßnahmen aktuell besonders erschwert“, so der Erste Stadtrat Christof Fink. 

Die Organisatoren Oberursel Card e. V., städtische Wirtschaftsförderung und die städtische Seniorenbeauftragte haben sich mehrere Spendenwege einfallen lassen: Die Oberursel Card-Gutscheine können in der Geschäftsstelle von Oberursel Card e. V., Strackgasse 16, Telefon 06171 9199690, erworben und dort auch direkt gespendet (hinterlassen) werden. Es besteht auch die Möglichkeit per Email an info@oberurselcard.de per Rechnung zu spenden. Bei Partnerunternehmen der Oberursel Card  erworbene Gutscheine können im Rathaus (z.H. Netzwerk Bürgerengagement) eingeworfen werden. Natürlich ist auch ein direkter Einwurf beim Pflegeheim oder -dienst der Wahl möglich.  

Aktuell werden die gesammelten Gutscheine an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der ambulanten und stationären Pflege weitergegeben, die im „Netzwerk Pflege“ organisiert sind. Oberurseler Einrichtungen und Pflegedienste, die nicht Mitglied im Netzwerk Pflege Oberursel sind und gespendete Oberursel Card-Gutscheine erhalten möchten, können sich gerne bei der Seniorenbeauftragten Katrin Fink melden. Sie ist erreichbar montags, mittwochs und donnerstags von 10 bis 12 Uhr unter 06171 502 289 (außerhalb dieser Zeiten bitte auf den Anrufbeantworter sprechen) oder per mail unter Katrin.fink@oberursel.de.

 

Christof Fink

Erster Stadtrat

 

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.