RADVerkehr

Jetzt bewerben und vier Wochen lang E-Bike oder Lastenrad testen

Aktion „Radfahren neu entdecken” in Oberursel (Taunus)

Umsatteln und elektrischen Rückenwind genießen: In Oberursel (Taunus) haben Einwohnerinnen und Einwohner vom 1. September bis 30. November 2019 die Möglichkeit, sich im Rahmen der Aktion „Radfahren neu entdecken“ über einen Zeitraum von bis zu vier Wochen gratis von den Vorteilen einer Pedelec-, Lastenrad- oder E-Bike-Nutzung zu überzeugen. Unterstützt wird die Stadt Oberursel dabei durch das Land Hessen, das hessenweit rund 160 Fahrräder für die Aktion zur Verfügung stellt.

„Unsere Teilnahme an ‚Radfahren neu entdecken‘ setzt einen wichtigen Schritt in Richtung einer nachhaltigen Stärkung des Radverkehrs“, betont Erster Stadtrat Christof Fink. „Elektrisch unterstützte Fahrräder sind aus einer zukunftsfähigen Mobilität nicht wegzudenken – sie sind für die Oberurseler Topographie, die Kombination mit dem ÖPNV, für jeden Einsatzzweck und für jede Altersgruppe gleichermaßen geeignet. Davon können sich unsere Bürgerinnen und Bürger jetzt persönlich über­zeugen, in dem sie die vom Land Hessen zur Verfügung gestellten Fahrradmodelle ausleihen und vier Wochen gratis intensiv testen.“

Interessierte können sich ganz einfach online auf www.radfahren-neu-entdecken.de/registrierung bewerben und nach einer erfolgreichen Bewerbung mit dem Pedelec bequem die Einkäufe erledigen oder auf dem E-Bike ganz locker ins Wochenende durchstarten – und das ohne zusätzliche Kosten.

Die Teilnahmebedingungen und alle Informationen zur Aktion „Radfahren neu entdecken“ gibt es auf www.radfahren-neu-entdecken.de. Natürlich steht die Oberurseler Fachfrau für das Thema Rad­verkehr, Sandra Portella, Telefon: 06171 502 412 oder per E-Mail: sandra.portella@oberursel.de für Rückfragen zum Projekt gerne zur Verfügung.

Noch ein paar Informationen zum Thema Nah­mobilität in Hessen:

Das Land Hessen verfolgt das Ziel, den Anteil des Fuß- und Radverkehrs auf Wegen innerhalb der Städte und Gemeinden in Hessen deutlich zu er­höhen und damit die Lebensqualität zu verbessern. Um die Landkreise, Städte und Gemeinden bei der Stärkung des Fuß- und Radverkehrs zu unter­stützen, hat das Land Hessen die Arbeits­gemeinschaft Nahmobilität Hessen (AGNH) initiiert. In der AGNH tauschen sich über 165 hessische Gemeinden, Städte und Landkreise aus und machen sich durch ihre vielfältigen Maßnahmen und Aktionen für die Förderung von Nahmobilität auf lokaler Ebene stark. Auch Oberursel (Taunus) ist seit 05.10.2016 Mitgliedskommune in der AGNH.

Weitere Informationen finden Interessierte auf www.nahmobil-hessen.de  

Christof Fink

Erster Stadtrat

 

 

 

 

 

 

 

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.