Verkehr

Behinderungen im Zimmersmühlenweg

Barrierefreier Bushaltestellenausbau 2019 – Zimmersmühlenweg wird sechs Wochen zur Einbahnstraße

Unter der Regie des BSO steht auch dieses Jahr der barrierefreie Bushaltestellenausbau an – insge­samt fünf Bushaltestellen werden 2019 umgebaut. Die ersten Maßnahmen waren die beiden Halte­stellen „Zimmersmühlenweg“ mit behindertenge­rechtem Umbau des Haltepunktes und der Que­rungsstelle auf Höhe des Lebensmittelmarktes. Im Anschluss folgte die bauliche Umge­staltung der Haltestellen „Thomas Cook“, die bis Ostern zum Abschluss kommt.

Am Freitag, 26. April 2019, beginnt die Umbaumaß­nahme der Haltestellen „Pfeiffstraße“ mit dem Auf­bau der Verkehrssicherung. Bis voraussichtlich 7. Juni 2019 wird der Verkehr während der Bau­maßnahme im Zimmersmühlenweg als Einbahn­straße in Richtung Stierstadt geführt. In Fahrt­richtung Bommersheim werden alle Fahrzeuge über die Ludwig-Erhard-Straße und die Gablonzer Straße umgeleitet.

Busse werden umgeleitet

Mit Betriebsbeginn am Freitagmorgen, 26. April 2019, fahren die Buslinien 42, 46 und 49 vom Zimmersmühlenweg kommend in die Ludwig-Erhard-Straße und weiter über Kreisel und Ober­urseler Straße wieder zum Zimmersmühlenweg zurück.

Die Linie 43 Richtung Weißkirchen-Ost verkürzt ihre Strecke und fährt von der Ludwig-Erhard-Straße kommend direkt über Kreisel und Oberurseler Straße nach Weißkirchen Ost.

Die Ersatzhaltestelle an der Ludwig-Erhard-Straße/ Ecke Zimmersmühlenweg wird von allen Linien angefahren.

Während der Bauarbeiten verschiebt sich die Haltestelle Tabaksmühlenweg vor die Oberurseler Werkstätten und wird von den Linien 42,46 und 49 angefahren.

In Fahrtrichtung Bahnhof Stierstadt verschiebt sich die Haltestelle Pfeiffstraße nur um einige Meter.

Barrierefreier Ausbau der Bushaltestellen

Auch 2019 werden im Rahmen der durch Hessen Mobil geförderten Maßnahme weitere Bushalte­stellen in Oberursel (Taunus) barrierefrei ausge­baut. Bereits 2014 wurde mit dem Umbau der Halte­stellen begonnen. 156 Bushaltestellen gibt es im Stadtgebiet, viele von diesen sollen umgebaut oder modernisiert werden. Zwischen 2014 und 2018 konnten bereits 36 Bushaltestellen entsprechend barrierefrei gestaltet werden.

Als weitere Umbaumaßnahmen stehen in diesem Jahr noch die Haltestellen „Wallstraße“ und „Memeler Straße“ an, auch hierzu wird rechtzeitig informiert.

 

Christof Fink

Erster Stadtrat

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.