Radverkehr

ADFC-Fahrradklima-Test 2018

ADFC-Fahrradklima-Test 2018: Wie fahrradfreundlich ist Oberursel? – Jetzt noch bis 30.11. teilnehmen!

Noch bis zum 30.11.2018 läuft der vom ADFC in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur initiierte, bundes­weite „Fahrradklima-Test“. Radinteressierte können die Fahrradfreundlichkeit von Oberursel bewerten.

Bisher haben etwas mehr als 200 Personen an der Befragung teilgenommen. Weniger als zehn Minu­ten Zeit braucht es, um die Fragen durchzuarbeiten. Erster Stadtrat Christof Fink: „Wir würden uns über eine noch höherer Teilnehmerzahl freuen und bitten alle Radinteressierten, an der Umfrage teilzu­nehmen, damit es zu aussagekräftigen Antworten kommt und der Radverkehr weiter positiv gestaltet werden  kann.“

Der Fragebogen kann online ausgefüllt werden unter www.fahrradklima-test.de. Wer keinen Inter­netzugriff hat, kann den Fragebogen auch direkt bei der für das Thema Radverkehr zuständigen Mitarbeiterin im Rathaus, Sandra Portella, Tel. 06171 502-412 anfordern.

Hintergrund

Beim Fahrradklimatest handelt es sich um die weltweit größte Befragung zum Thema Radverkehr, die inzwischen zum 8. Mal durchgeführt wird. Bürgerinnen und Bürger werden um eine Ein­schätzung gebeten, welchen Stellenwert das Thema „Radverkehr“ in ihrer Kommune tatsächlich hat und wie „fahrradfreundlich“ z.B. das öffentliche Ver­kehrsnetz ausgestaltet wurde.

Dies erfolgt durch Fragen – wie bereits bei den vergangenen Umfragen – um die Entwicklung der letzten Jahre besser vergleichen zu können, in den Kategorien:

  • Fahrrad/ Verkehrsklima
  • Stellenwert des Radverkehrs
  • Sicherheit beim Radfahren
  • Komfort beim Radfahren
  • Infrastruktur und Radverkehrsnetz und
  • *neu*: Familien und Kinder.

Durch die neu aufgenommene Kategorie soll insbe­sondere der Aspekt „Familienfreundlichkeit“ und damit das Angebot für radfahrende Familien bewer­tet werden.

Eine Auswertung steht den teilnehmenden Kommu­nen voraussichtlich im Frühjahr 2019 zur Verfügung. Die Kommunen erhalten damit wichtige Hinweise für ihre zukünftige Schwerpunktsetzung beim Thema „Radverkehr“.

Voraussetzung für eine Teilnahme und Auswertung ist eine Mindestteilnehmerzahl. Für eine Kommune wie Oberursel (Taunus) müssen für eine Aus­wertung mindestens 50 ausgefüllte Fragebogen vor­liegen. Diese Mindestzahl wurde bereits erreicht – aber je mehr Rückmeldungen beim ADFC Ober­ursel eingehen, desto höher ist der Aussagewert!

Christof Fink

Erster Stadtrat

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.