Fotolia_196838668_L.jpg

Nahmobilität-Check

Nahmobilität-Check

Der "Nahmobilitäts-Check" ist ein Planungsinstrument und dient der Optimierung des städtischen Verkehrsraums. Im Fokus sind dabei:

  • die Optimierung des öffentlichen Raums für Fußgänger und Radfahrer
  • die Verknüpfung von Fuß- und Radverkehr insbesondere mit dem ÖPNV
  • die Anbindung der Stadtteile, der Gewerbegebiete und Schulstandorte

Das übergeordnete Ziel dabei ist, den Anteil der innerstädtischen Wegstrecken, die von den Einwohnerinnen und Einwohnern zu Fuß, mit dem Rad oder dem ÖPNV zurückgelegt werden, in den kommenden Jahren massiv zu erhöhen.


Hintergrund und Ablauf

Der Nahmobilitätscheck für die Stadt Oberursel wird durch die Richtlinie des Landes Hessen zur Förderung der Nahmobilität  mit einem Betrag von 13.800 Euro unterstützt. Der Eigenanteil der Stadt Oberursel beträgt 10.000 Euro. Das Projekt wird gemeinsam mit dem Fachbüro Planungsgemeinschaft Verkehr (PGV) und dem Planungsbüro plan & rat erarbeitet. Im Rahmen von Workshops werden Bürgerinnen und Bürger sowie die politischen Gremien in die Planungen zur künftigen Gestaltung öffentlicher Räume mit einbezogen.

Kontakt:
Keine Mitarbeiter gefunden.
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.