TaunaCrowd

Die Online-Plattform www.taunacrowd.de

In Oberursel gibt es ab sofort eine Crowdfunding-Plattform, auf der Projekte gemeinnütziger Initiativen und Vereine aus Oberursel oder dem Hochtaunuskreis online unterstützt werden können. 

Die Online-Plattform www.taunacrowd.de wird von der Stadtwerke Oberursel (Taunus) GmbH bereitgestellt und ist seit heute unter dem Motto „… weil wir Oberursel lieben!“ online. Bereits drei lokale Projekte werben dort um Unterstützer.

Jürgen Funke, Geschäftsführer der Stadtwerke Oberursel, meinte bei der Vorstellung der neuen Form der Finanzierung von gemeinnützigen Projekten: „Als lokales Energieversorgungsunternehmen übernehmen wir von jeher gesellschaftliche Verantwortung und unterstützen in Form von Spenden und Sponsoring regelmäßig gemeinnützige Vereine und Initiativen aus den Bereichen Sport, Kultur, Soziales, Bildung & Umwelt. Jedoch erhalten wir immer mehr Anfragen mit immer höheren Summen, denen wir auf Dauer nicht gerecht werden können. Crowdfunding generiert nicht nur Fördergelder, sondern erhöht auch die Transparenz und die positive öffentliche Wahrnehmung der Projekte und Vereine sowie des Engagements der Stadtwerke und der Ehrenamtlichen selbst.“ 

Funke erklärt weiter, dass ein großer Vorteil der TaunaCrowd wäre, dass die Projekte von der Gemeinschaft finanziert würden und es keine Limits mehr bei den Anfragen gäbe. „Zudem ist es eine klassische Win-Win-Situation, da nicht nur die Stadtwerke mit der Bereitstellung der Plattform ihre Verbundenheit mit der Stadt Oberursel und dem Hochtaunuskreis zeigen, sondern die Gemeinschaft insgesamt gestärkt wird, da wir allen Beteiligten eine Plattform bieten - den Projektstartern und Unterstützern, aber auch den Unternehmern und Einzelhändlern, die die eingestellten Projekte unterstützen und sich in Form von Prämien als Gegenleistung für die Spenden engagieren können“, so Funke begeistert. 


Einfaches Prinzip

Die TaunaCrowd funktioniert nach dem Alles oder nichts-Prinzip: Projektstarter, die finanzielle Unterstützung für die Umsetzung eines gemeinnützigen Projekts benötigen, beschreiben es auf der Crowdfunding-Plattform. Der Förderbedarf und der Spendenzeitraum werden auf der TaunaCrowd öffentlich gemacht. Innerhalb von maximal 60 Tagen können die Projektstarter bei Bekannten, über soziale Netzwerke oder Medien für ihr Projekt werben und Geld sammeln. Wenn die anfangs definierte Summe zusammenkommt, wird der Betrag ausgezahlt. Wird das Ziel verfehlt, erhalten die Unterstützer ihr Geld automatisch zurück. Sollte mehr Geld für ein Projekt zusammenkommen als ursprünglich geplant, profitieren die Projektstarter, denn das Crowdfunding ist nach oben offen.

Gemeinnützige Vereine, Projekte und Initiativen aus Oberursel oder dem Hochtaunuskreis können sich unter www.taunacrowd.de registrieren und dann ihre Projekte einstellen.


Prominentes Start-Projekt

Schulranzen, Mäppchen, Turnbeutel, Schultüte und unzählige Hefte und Stifte - wer Kinder hat weiß, was eine Einschulung kostet. Für einkommensschwache Familien beginnt der „Ernst des Lebens“ schon mit dem Blick auf die lange Einkaufsliste der Schule und die damit verbundenen Kosten. Hier möchte Peter Schüßler, vielen sicher besser bekannt als der Oberurseler Kabarettist „Die Schüssel“, helfen. Deswegen ist eines der ersten Projekte auf der TaunaCrowd die „Schultütenaktion“, mit der der prominente Oberurseler den sozial schwachen ABC-Schützen und ihren Eltern den Schulstart erleichtern möchte. 


Das zweite Startprojekt ist der weit über Oberursel hinaus bekannte Brunnenfestlauf, der jährlich vom TSG Oberursel, dem größten Sportverein in Oberursel ausgerichtet wird. Der Verein möchte mit dem Geld, das er über das TaunaCrowd-Projekt erhält, den Lauf noch attraktiver machen. Zudem soll der Schülerlauf zu einem großen attraktiven Wettbewerb für Grundschüler ausgeweitet werden.


Das dritte Projekt, das sich auf der TaunaCrowd präsentiert, ist der ebenfalls über die Stadtgrenzen hinaus bekannte „Orscheler Sommer“, der mit viel Engagement und Herzblut jährlich vom Kunstgriff e.V. – Oberurseler Verein zur Förderung von Kunst und Kultur – organisiert wird. Mit dem eingesammelten Geld möchte der Verein auch weiterhin ein vielfältiges und anspruchsvolles Programm anbieten und vielen lokalen Musikern eine Bühne bieten. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr könnte sich der Verein auch ein erneutes Sinfonie-Konzert vorstellen. 


Einziges Kriterium: Oberursel oder Hochtaunuskreis 

Bei den aktuell drei Projekten soll es jedoch nicht bleiben. Andrea Königslehner, Leiterin Marketing & Kommunikation bei den Stadtwerken Oberursel, ist sich sicher, dass in Zukunft noch viele weitere Initiativen und Vereine über die TaunaCrowd versuchen werden, ihre Projekte zu finanzieren. „Ich bin seit vielen Jahren zuständig für das Sponsoring und weiß, dass es viele kleine und größere Projekte in den Köpfen der Ehrenamtlichen gibt, die wir aktuell leider nicht alle unterstützen können. Jetzt haben wir alle gemeinsam die Möglichkeit, diese wahr werden zu lassen, denn gemeinsam können wir einfach mehr erreichen.“ 

„Das einzige Kriterium, das die Projekte erfüllen müssen, um teilnehmen zu können ist, dass sie gemeinnützig sind und Oberursel oder den Kommunen im Hochtaunuskreis zu Gute kommen“, so Königslehner weiter. 

Bei der Einstellung der Projekte werden die Projektstarter vom Projekt-Partner und Crowdfunding-Spezialisten fairplaid umfassend beraten sowie von Beginn bis zum Ende des Projektes individuell begleitet.

Alle Informationen zur Crowdfunding-Plattform der Stadtwerke Oberursel gibt es unter www.taunacrowd.de.


Über die fairplaid GmbH

fairplaid Crowdfunding bietet eine innovative Weiterentwicklung des Spendens und Sponsorings. Ergebnis ist die plattformgestützte Projekt-Förderung und die Erreichbarkeit der attraktivsten Zielgruppen: die Engagierten und Macher unserer Gesellschaft. In Unternehmen unterschiedlicher Größenordnung gehen jährlich tausendfach Spenden- und Sponsoring-Anfragen ein, was einen enormen gesellschaftlichen und politischen Handlungsdruck erzeugt. Die meisten von ihnen werden nur sehr bedingt oder meist mit einer Absage und einer negativen Tonalität beantwortet. Trotz sinkender Budgets steigt gleichzeitig die Erwartungshaltung der Öffentlichkeit an die Unternehmen als gesellschaftlicher Förderer. Damit die Unternehmen langfristig und nachhaltig ihrer Rolle gerecht werden und positive Kommunikationsanlässe bieten als „Möglichmacher“, bietet fairplaid eine ganzheitliche Lösung. 


Über die Stadtwerke Oberursel (Taunus) GmbH

Energie und Trinkwasser benötigen wir alle für unser tägliches Leben. Die Stadtwerke Oberursel (Taunus) GmbH als lokaler Energieversorger, beliefert ihre Kunden zuverlässig mit Trinkwasser, Erdgas, Strom und Wärme. 


Dabei ist das Unternehmen eng mit der Stadt Oberursel und der Region verbunden und liefert Produkte und Dienstleistungen, die für eine hohe Lebensqualität sorgen.

Zusätzlich betreibt das Unternehmen das TaunaBad Oberursel, den Stadtbus, drei Parkhäuser und die Stadthalle in Oberursel und entwickelt neue, innovative Geschäftsfelder, beispielsweise im Bereich Energiedienstleistungen. Als moderner Dienstleister übernehmen die Stadtwerke Oberursel zudem Aufgaben für andere städtische Gesellschaften und den Wasserbeschaffungsverband Taunus. Die Unternehmensstruktur umfasst insgesamt fünf Gesellschaften, in denen rund 130 Mitarbeiter beschäftigt sind. Gemeinsam mit der Raiffeisenbank Oberursel hat das Unternehmen außerdem die Neue Energie Taunus eG gegründet, die erste Energiegenossenschaft im Hochtaunuskreis 


Fotos zum Abdruck frei

Fotografin: Jana Hartig

Bildunterschrift:

Jürgen Funke und Andrea Königslehner stellen die TaunaCrowd vor: eine Crowdfunding-Plattform für Oberursel und den Hochtaunuskreis, die von den Stadtwerken Oberursel für gemeinnützige Projekte bereitgestellt wird.


Pressemitteilung der Stadtwerke, Oberursel, 15.03.2019

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.