VERANSTALTUNGEN

Alles rund um's Brunnenfest

Oberursel feiert das 40. Brunnenfest

Vom 14. bis 17. Juni 2019 feiert Oberursel (Taunus) das 40. Brunnenfest. „Alle Bürgerinnen und Bürger und die zahlreichen Gäste sind herzlich eingeladen,  gemeinsam mit uns in der historischen Altstadt zu feiern“, freut sich Bürgermeister Hans-Georg Brum.

Innerhalb des Festgebietes wird es auch diesmal wieder zu Beeinträchtigungen für Anwohnerinnen und Anwohner kommen. Bürgermeister Hans-Georg Brum bittet daher alle bereits vorab um Verständnis: „Wie bei allen Festen in dieser Größenordnung sind Beein­trächtigungen nie auszu­schließen. Alle Beteiligten werden jedoch sehr bemüht sein, diese auf ein möglichst erträgliches Maß zu redu­zieren.“

Bei Beschwerden können sich Bürgerinnen und Bürger an die „Brunnenfestwache“ in der Stadtbücherei bzw. die Polizeistation wenden. Die Brunnenfestwache ist am Freitag und Samstag von 18 Uhr bis 2 Uhr telefonisch unter der Telefonnummer 0175 1103751 zu erreichen. Sonntag und Montag werden Beschwerden von der Polizeistation unter der Nummer 06171 62400 entgegengenommen. 

Während der Festtage darf bis zu folgenden Uhr­zeiten Musik gemacht werden: Freitag und Samstag bis 24.00 Uhr, Sonntag und Montag bis 23.00 Uhr. Ausschankende im gesamten Festgebiet und Betriebszeit für die Fahr­geschäf­te auf der Bleiche ist am Freitag und Samstag um 1.00 Uhr und Sonntag und Montag jeweils um 24.00 Uhr. „Aus Rücksicht auf die Nachtruhe der Anwohner werden die Standbetreiber, aber auch die Besucherinnen und Besucher gebeten, diese Zeiten einzuhalten“, so der Bürgermeister weiter.

Folgende Straßensperrungen sind vorgesehen:

Erstmals wird die Straße An der Herrenmühle durchgängig mit Absperrzäunen versehen und am oberen und unteren Ende durch je 2 zusätzliche Mitarbeiter des Security-Unternehmens personell besetzt. Die Zufahrten werden mit Rolltoren gesichert sein, welche im Bedarfsfall für Einsatzkräfte durch die Sicherheitsmitarbeiter geöffnet werden können. Darüber hinaus wird am Treppenabgang von der Obergasse zur Straße An der Herrenmühle ein Bauzaunelement installiert. Diese Maßnahmen sind notwendig, weil es durch die sich dort versammelnden Menschenmassen zu unzumutbaren Belästigungen der Anwohner kam. Der Treffpunkt auf der Mauer wird daher in diesem Jahr nicht mehr zugänglich sein.

Donnerstag, 13. Juni, ab 8.00 Uhr bis Dienstag, 18. Juni 2019:

Am Rahmtor, Eppsteiner Straße, Weiden­gasse, Marktplatz, Ackergasse, Schlenker­gasse, Portstraße, Heinestraße

Freitag, 14. Juni, ab 18.00 Uhr bis Dienstag, 18. Juni 2019:

Marienstraße, Silcherstraße, Schulstraße, Hollerberg, Im Portugall, Marxstraße, Korf­stra­ße, Obere Hainstraße, Homm-Kreisel in Rich­tung Eppsteiner Straße

Während der folgenden Zeiten sind die o. g. Straßen voll gesperrt

·         Freitag, 14. Juni    18.00 bis 1.00 Uhr

·         Samstag, 15. Juni 12.30 bis 1.00 Uhr

·         Sonntag, 16. Juni   9.00 bis 1.00 Uhr

·         Montag, 17. Juni   19.00 bis 1.00 Uhr

 

Außerhalb dieser Zeiten können Anwohner, Anlieger und Lieferanten die Straßen befahren. Jedoch können der westliche und südliche Bereich der Alt­stadt nur über Füllerstraße/Altkönigstraße und der östliche Bereich nur über Homm-Kreisel/Eppsteiner Straße erreicht werden.

Während der Vollsperrung kann die Eppsteiner Straße nicht angefahren werden. Es ist nur die Mög­lichkeit gegeben, aus dem Bereich Ackergasse, Untere Hainstraße über die Eppsteiner Straße abzufahren.

Durchfahrtsberechtigungsausweise für Anwohner werden nicht ausgegeben. Die Zeiten der Voll­sperrungen sind verbindlich.

Außerdem wird darauf hingewiesen, dass in zahl­reichen Straßen rund um das Festgebiet die Ver­kehrsführung, gerade im Hinblick auf die Ein­bahn­straßenregelung, geändert wird.

Der Abbau erfolgt am Dienstag, 18. Juni 2019, in der Zeit zwischen 9 Uhr und 21 Uhr. Auch dann kann es noch zu Verkehrsstörungen kommen.

Am Sonntag, 16. Juni 2019, veranstaltet die TSGO bereits zum 14. Mal den beliebten Brunnenfestlauf. Bei dem 5 km-Einsteiger- und Jugendlauf, dem 10 km-Lauf, der Halbmarathonstrecke oder dem 1 km-Bambinilauf (Starts ab 09.30 Uhr, Siegerehrungen ab 11.15 Uhr) kann jeder sein sportliches Können unter Beweis stellen. Erstmalig wird ein Schülerlauf über 2,5 km angeboten. Start und Ziel sind jeweils auf dem Historischen Marktplatz. Anmeldungen und weitere Infos unter www.brunnenfestlauf.de. Die TSGO bietet Oberurseler Vereinen, die mit Jugendlichen am
2,5 km- oder 5 km-Lauf teilnehmen wollen, einen Teamwettbewerb mit verbilligten Sonderkonditionen an. 

Wegen des Brunnenfestlaufes kommt es am 16. Juni 2019 in der Zeit von 09.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr zur Sperrung folgender Straßen: Füllerstraße, Am Rahmtor, Altkönigstraße ab Brüder-Winter-Straße und Königsteiner Straße. Gelaufen wird auch durch die Herzog-Adolph-Str., den Maasgrundweg und den Altenhöfer Weg, hier kann es zu Behinderungen kommen. Die Anwohner werden um Verständnis und erhöhte Vorsicht gebeten. Zusätzlich wird während der Starts zwischen 09.30 Uhr und 09.50 Uhr der Verkehr in der Oberhöchstadter Straße/Füllerstraße in Richtung Kronberger Straße bei Ankommen der Läufer durch die Polizei kurzfristig angehalten. Die Zu- und Abfahrt zum Dorint Hotel muss über die Straße „An der Heide“ erfolgen.  

Änderung der Verkehrsführung:

Donnerstag, 13. Juni, ab 8.00 Uhr bis Dienstag, 18. Juni 2019:

o    Die Hospitalstraße ab Schulstraße wird zur Einbahnstraße in Richtung Korfstraße. Aus der Unteren Hainstraße kann nur rechts in Richtung Homm-Kreisel abgefahren werden.

Freitag, 14. Juni, ab 18.00 Uhr bis Dienstag, 18. Juni 2019:

o   Marxstraße: Abbiegen in die Straße Im Portugall ist nur links (in Richtung Hohe­markstraße) möglich

o   Marxstraße: ab der KHD-Wiese ist die Einfahrt in Richtung Im Portugall nicht möglich

o   Portstraße: Abbiegen in die Silcherstraße ist nur rechts möglich

o   Obere Hainstraße/ Eppsteiner Straße –  Abbiegen ist nur links möglich

o   Altkönigstraße: Abbiegen in die Marien­straße ist nicht möglich

Haltverbote:

ab Dienstag, 11. Juni 2019:

An der Herrenmühle, Parkplatz Bleiche, Hegarstraße, Untere Marktplatzstraße, Markt­platz, Weidengasse und Wiederholt­straße

 ab Mittwoch, 12. Juni 2019:

Schlenkergasse, St.-Ursula-Gasse und Epp­steiner Straße

 ab Donnerstag, 13. Juni 2019:

Obere Hainstraße, Obergasse bis „An der Burg“, An der Burg

ab Freitag, 14. Juni 2019:

Silcherstraße, Zelterstraße, Im Portugall, Port­straße, Heinestraße, Marxstraße, Steinmüh­lenweg, Marienstraße

Neben den Parkhäusern werden drei größere Parkflächen rund um die Innenstadt ausgeschildert und können von Besucherinnen und Besuchern genutzt werden: der Rolls-Royce-Betriebsparkplatz, das Parkdeck an der Feldbergschule und der Park & Ride Platz am Bahnhof. 

Bürgermeister Hans-Georg Brum appelliert an die Fest­besucher, mit öffentlichen Verkehrs­mitteln oder per Fahrrad zu kommen, damit möglichst wenige Eng­pässe im Bereich der Parkplätze entstehen. 

Auch in diesem Jahr gibt es für Anwohner des Brunnenfest-Gebietes wieder die Möglichkeit, das Auto während des Brunnenfestes und des Auf- und Abbaus (Mittwoch, 12. Juni bis einschließlich Dienstag, 18. Juni 2019) kostenlos in den Park­häusern „Altstadt“ oder „Stadthalle“ abzustellen.

Im Hinblick auf die leider in jedem Jahr zu bemängelnden Falschparker weist die Ordnungs­behörde darauf hin, dass die Stadtpolizei auch in diesem Jahr, wenn erforderlich, einschreiten wird. „Unsere Stadtpolizei hat die Anweisung, dass Pkws, die z.B. Rettungsfahrzeuge behindern, unver­züglich abgeschleppt werden. Dies gilt auch für Fahrzeuge, die in verkehrs­beruhigten Bereichen außerhalb der Parkmar­kie­rungen abgestellt sind. Ich hoffe allerdings, dass wir hiervon so gut wie keinen Gebrauch machen müssen, damit möglichst alle Besucherinnen und Besucher das Fest und unsere Stadt in guter Erinne­rung behalten werden“, so Bürgermeister Brum.

Der Wochenmarkt am Samstag, 15. Juni 2019, wird vom Marktplatz auf den Epinay-Platz verlegt. 

Festprogramm:

In der gesamten Altstadt laden die unterschiedlichsten Stände mit nationalen und internationalen Speisen und Getränken zum Verweilen ein. Auf dem Marktplatz bietet die „Frankfurter Volksbank Bühne“ ein buntes Programm. 

Im Europadorf, ausgerichtet von der Stadt Oberursel,  in der Weidengasse präsentieren sich  traditionell die Oberurseler Partnerstädte mit eigenen Ständen und kulinarischen Köstlichkeiten. Auch dieses Jahr können sich die Gäste auf die bewährten Angebote freuen: russischen Wodka, herzhafte und süße Piroggen, Tee, französischen Käse, Crepes, Rot- oder Rosé-Wein und englisches Bier aus Oberursel. Erstmals beteiligt sich die Stadt Gioia del Colle mit einem kulinarischen Angebot: Oliven, Käse, Wurst und Primitivo stehen auf der Speisekarte. Die gemütliche Atmosphäre lädt zum Verweilen und Plaudern ein. 

Vergnügungspark Bleiche:

Auf der Bleiche erwartet die großen und kleinen Besucherinnen und Besucher ein moderner Vergnügungspark. Neben den Publikumslieblingen Skipper und Autoscooter locken weitere Fahrgeschäfte. Mit dem „Hexentanz“ gastiert erstmals ein neues Fahrgeschäft auf dem Brunnenfest. Losbuden und viele weitere Attraktionen runden das Angebot ab – für Jeden und jedes Alter ist etwas dabei! 

Kinderprogramm:

Neben den Ständen in der Altstadt und dem Vergnügungspark auf der Bleiche wird auch für Kinder wieder einiges geboten.  So startet am Samstag, dem 15. Juni 2019, in der Zeit von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr wieder die traditionelle „Kindermeile“ in der Oberen Hainstraße. Hier bieten der Kultur- und Sportförderverein und das Kinderhaus gemeinsam mit verschiedenen Vereinen und Institutionen viel Spiel und Spaß für kleine Besucher. Kostenlose Bastelangebote und Bewegungsspiele aller Art laden zum Mitmachen ein. 

Jugendliche:

Für die Jugend startet am Brunnenfestsamstag, 15. Juni 2019, um 17 Uhr auf der Bühne am Marktplatz die TalentshowKickfaktor: Jugendliche Talente zeigen bis 19 Uhr ihr Können - „Kickfaktor - …und was kannst du? - zeig uns dein Talent“. 

Die Veranstaltung, eine Kooperation von Stadtschülerrat und Jugendbüro, ist kein Wettbewerb, es geht allein um die Unterhaltung. Auch der Stadtschülerrat wird einige Spiele unter Beteiligung des Publikums beisteuern. 

Zugesagt haben bereits u.a. das tolle Sängerinnenduo Nathalie Kreuzer und Lea Lewalter, der im letzten Jahr begeisternde Michael Jackson-Performer Timm Köhl und Mila Potpara mit ihrer wunderbaren Stimme. Zum ersten Mal dabei sind Sänger und Gitarrist Ian Hrubik, das Duo Krissi & Ami, das Bläsertrio Jazzymals sowie die Sängerin Eva Patterson. Weitere Teilnehmer/innen, die Lust haben, etwas aus den unterschiedlichsten Bereichen wie z. B. Sport, Geschicklichkeit oder Denksport vorzuführen, werden noch gesucht. Der Kickfaktor wird mit viel Charme von Jugendlichen moderiert. Alle Mitwirkenden werden mit ihrer Biografie vorgestellt, so dass auch Teil­nehmer/innen, die vielleicht zum ersten Mal etwas präsentieren, sicher sein können, einen wohl­wollenden Rahmen zu erleben. 

Interessierte können sich gerne anmelden. Infos gibt es im Jugendbüro per mail unter jugendbuero@oberursel.de und auf der Homepage www.jugendbuero-oberursel.de oder tele­fonisch unter 06171 628714.

Integration: 

Das Netzwerk „oberursel all´inclusive“, ein Verbund der Oberurseler Schulen und Einrichtungen für Menschen mit Beeinträchtigungen, lädt bereits zum 7. Mal zum Bandmeeting in den Schulgarten der Helen-Keller-Schule, Im Portugall 15, ein.

Am Brunnenfestsamstag, 15. Juni 2019, spielen zwischen 14 Uhr und 18.30 Uhr vier Bands aus Oberursel: „höRstuRtz" (Oberurseler Werkstätten), „Highway to Helen" (Schulband der Helen-Keller-Schule), „Tom & Jerries“ aus Oberursel sowie die Band der Musikschule Oberursel. 

Im Sinne einer kulturellen Inklusion begegnen sich dabei junge Musikerinnen und Musiker mit und ohne Beeinträchtigungen. Im musikalischen Miteinander und in der entspannten Atmosphäre im Publikum entsteht Raum für unvoreingenommenes Miteinander. 

Das Catering für diesen besonderen Nachmittag übernimmt das „Café Helene“, der Schülerbetrieb der Helen-Keller-Schule.   Der Eintritt ist frei - das Bandmeeting wird wieder dankenswerterweise gesponsert von der Taunus Sparkasse und dem Kultur- und Sportförderverein Oberursel (KSFO).  

Feuerwerk:

Auch in diesem Jahr endet das Brunnenfest wieder mit einem großen Abschlussfeuerwerk, finanziert durch die teils bereits langjährig nach Oberursel anreisenden Schausteller des Festplatzes Bleiche. 

Bürgermeister Brum zeigt sich sehr erfreut über das Engagement der Schausteller: „Sie dokumentieren damit ihre Verbundenheit zu unserem größten Heimatfest und sorgen dafür, dass das Brunnenfest wieder einen krönenden Abschluss erhält.“ Das Höhenfeuerwerk wird am Brunnenfest-Montag, dem 17. Juni 2019, gegen 22.30 Uhr von den Portwiesen aus abgeschossen.

Der Zusammenschluss der Brunnenfest-Schausteller hofft natürlich, dass mit diesem Abschlussfeuerwerk dann ein tolles 40. Brunnenfest zu Ende geht. 

Hans-Georg Brum

Bürgermeister

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.