home
German
English
Zur mobilen Version von www.oberursel.de
Sie sind hier:   Freizeit   Regionalpark   Weg Malerische Natur  

Regionalpark Oberursel - "Malerische Natur"

Signet Wanderweg Malerische Natur

Ausgangspunkt

Der Weg ist kein Rundweg. Ausgangspunkt kann der Parkplatz an der Stierstadter Heide, Königsteiner Straße oder das Waldmuseum am Altenhöfer Weg sein. Hier befinden sich erläuternde Eingangstafeln. Es besteht die Möglichkeit, auf der Regionalparkroute über unbefestigte und zum Teil steilere Waldwege zum Ausgangspunkt zurückzukommen.

Verlauf

Der Weg ist ca. 3,5 km lang und enthält keine Steigungen. Er ist nicht für Fahrräder oder Inline-Skates geeignet, da er zum Teil über unbefestigte Wiesenwege führt.

Orientierung:

Wegweiser Regionalpark, 
7 Gemälde- und Informationstafeln sowie zwei Eingangstafeln

Karte zum Wanderweg
Karte zum Wanderweg

Sie können die Bilder durch Anklicken vergrößern

Infotafel Regionalparkroute Malerische Natur
Infotafel Regionalparkroute Malerische Natur
Infotafeln Heidelandschaft
Infotafeln Heidelandschaft

Wanderweg Malerische Natur

Der Weg „Malerische Natur“ möchte zeigen, dass Gemälde von Landschaftsmalern keine verlorene Idylle darstellen, die es nur noch in unseren Wohnungen oder Museen gibt. Er führt als besinnlicher, kurzer Wanderweg über Wiesen und unbefestigte Wege, und lässt seine Besucher die Kunstwerke von Landschaften, Pflanzen und Tieren bedeutender Künstler und die biologische Vielfalt in einer alten Kulturlandschaft erleben.

Sieben Gemälde von Hans Thoma, Hanny Franke, Peter Burnitz, Georg Hieronymi und Jakob Maurer werden an den Ort ihrer „Entstehung“ gebracht. Für den Wanderer und Betrachter ergibt sich die sehr reizvolle Gelegenheit, eine Verbindung zwischen Kunstwerk und Wirklichkeit herzustellen. Um dies zu verdeutlichen, werden auf den Tafeln neben den Kunstwerken natürliche Zusammenhänge und der Einfluss des Menschen erläutert.
Gezeigt wird zum Beispiel die Entstehung der Heidelandschaft, die Bedeutung der Edelkastanien im Vortaunus sowie der Apfelblüte und der Feucht- oder Sumpfzonen und künstlichen Gewässer. Auch die Entwicklung und Nutzung von Pferden sowie die Waldnutzung werden dargestellt. Der Blick für den Schutz der einzigartigen und mittlerweile stadtnahen Landschaft wird dadurch geschärft.
Folgen Sie der Beschilderung des Regionalparks von der Stierstadter Heide durch die Atzelhöhl und den Maasgrund bis zum Waldmuseum.

Regionalparkprojekt in Oberursel

Der Weg wurde als erstes Regionalparkprojekt in Oberursel in Zusammenarbeit mit dem Verein für Geschichte und Heimatkunde, dem „Waldemar Kramer Verlag“ und der Fachhochschule Wiesbaden, Bereich Kommunikationsdesign entwickelt.
Mit dem Regionalpark Rhein Main wird ein Netz von landschaftlich reizvollen Wegen geschaffen, das zu abwechslungsreichen Ausflügen in die Region einlädt.
Streuobstwiesen, Kunstwerke und historische Zeugnisse von prähistorischer Zeit bis hin zur Industriegeschichte, Parkanlagen, Alleen und Baumhaine, aber auch Aussichtspunkte und Spielangebote entlang der Route geben immer wieder neue Einblicke in die Umgebung und wecken die Entdeckerfreude.

Weitere Informationen zum Regionalpark finden Sie unter www.regionalpark-rheinmain.de.

Einkehrmöglichkeit:

Heidekrug 
Königsteiner Straße 30
61440 Oberursel (Taunus)
Tel 06171 971600

EHRENAMT

Infos zum Ehrenamt

Kurz gemeldet

„Der Baum denkt“: Lesung an der Mittelstedter Gerichtslinde bei Kunstprojekt-Einweihung am 7. Oktober 2017

22. 09. 2017

7. STADTRADELN in Oberursel: 96.358 km erradelt und 13.683 Kilogramm CO2 gespart!

21. 09. 2017

Terminverschiebung Abfallentsorgung

20. 09. 2017

Veranstaltungen