home
German
English
Zur mobilen Version von www.oberursel.de
Sie sind hier:   Bildung & Kultur   Kulturelles   Bildhauersymposium  

3. Oberurseler Bildhauersymposium - Stadtzeichen 3

Thema 2013: "Neue Perspektiven"

Im Zeitraum vom 9. bis 18. August 2013 fand in Oberursel das 3. Oberurseler Bildhauersymposium statt. Für die Bürgerinnen und Bürger von Oberursel aber auch der Umgebung bestand dabei wieder die Möglichkeit bei der Entstehung von Skulpturen, die aus Holz oder Stein gefertigt wurden, live dabei zu sein.

Das Projekt Bildhauersymposium zu dem im Jahre 2013 insgesamt 5 Bildhauer und Bildhauerinnen mit Lebensmittelpunkt in Oberursel (Taunus) bzw. der Region für 10 Tage eingeladen waren, umfasste einen öffentlichen Workshop in dem Kunstwerke unter dem Thema „Neue Perspektiven“ für Oberursel geschaffen wurden.

Bildhauersymposien 2009 und 2011

Die ersten beiden Bildhauersymposien standen unter den Themen:

  • „Wir sind Oberurseler und tun etwas für unsere Stadt“
    und zum Hessentag 2011
  • „Oberurseler Mühlen – vom Kupferhammer zur Zimmersmühle“.

Außerdem gestaltete der aus 2009 bekannte russische Künstler Nikolai Karlychanow im Rahmen des Symposiums 2013 eine Skulptur als Auftragsarbeit für den neugestalteten Chopin-Platz und war als Gastkünstler beim Symposium mit dabei.

Zwischen den Künstlern ist durch die Symposien ein Netzwerk entstanden und es konnten sich gute Freundschaften daraus entwickeln. Michael Priester war zwischenzeitlich bereits auf einem Symposium in der russischen Partnerstadt Lomonossow, eingeladen von Künstler Karlychanow.

Teilnehmende Künstler 2013

Die teilnehmenden Künstler 2013:

Michael Priester, Hendrik Docken (Hendoc), Regina Planz, Karl-Heinz Sehr, Stephan Guber und Gastkünstler aus der Partnerstadt Lomonossow Nikolai Karlychanow.

Veranstaltungsort

Der Veranstaltungsort – wie auch bereits 2009 und 2011 – war im Rushmoor-Park / Feldbergschule. Hier konnte die Infrastruktur des Vereins Kunsttäter e.V. genutzt werden. Der Verein Kunsttäter e.V., unter der Leitung von Andreas Hett und Regina Planz, ist der ideale Standort zur Durchführung der Veranstaltung.
Der Kunstpädagoge Andreas Hett bot während des Symposiums einen Workshop für Kinder an.

Veranstalter

Der Veranstalter des 3. Symposiums war der Kultur- und Sportförderverein Oberursel (KSfO e.V.)

Herr Keidel-George, Geschäftführer des KSfO e.V. zur Veranstaltung: „Das Projekt ist für die kulturelle Szene und besonders auch für die Stadtbildgestaltung sehr wichtig. Es ist dem KSfO mit Unterstützung einiger Sponsoren gelungen, das Bildhauersymposium zum 3. Mal durchzuführen. Kunst im öffentlichen Raum gestaltet von Oberurseler Künstlern für Oberursel ist ein wichtiger kultureller und stadtplanerischer Beitrag für die Stadtbildgestaltung. Bereits in den letzten Jahren wurden durch die vorangegangenen Bildhauersymposien der Rushmoor-Park und der Lomonossow-Park durch das Aufstellen von Kunstwerken anregend gestaltet. Die Reaktionen auf die Veranstaltung und die entstandenen Kunstwerke von den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt waren stets positiv und dies hat den KSfO veranlasst, das Symposium ... weiter zu führen“.

Skulpturen-Rundweg

Entdecken Sie Oberursel aus einem anderen und überaus spannenden Blickwinkel
Link zur Infoseite Skulpturen

Ein Rundweg führt entlang zahlreicher Skulpturen durch Oberursels Innenstadt. Lesen Sie mehr dazu auf unserer Infoseite Skulpturen.

Projektleiter / Ansprechpartner

Projektleiter für die Organisation und Durchführung der Veranstaltung war Markus Obst. Diese Aufgaben hat nunmehr Horst Bernt übernommen.

Bei Fragen können Sie Herrn Bernt unter der Tel.Nr. 06171 502-362 erreichen.

Veranstaltungsflyer 2013

EHRENAMT

Infos zum Ehrenamt

Kurz gemeldet

bluebox portstrasse: Biopic im Dienstagskino

17. 11. 2017

Gehölzpflege im Bereich der Gewässer

17. 11. 2017

„Vorlesen braucht Vorbilder“ Landesregierung nimmt am Bundesweiten Vorlesetag teil

17. 11. 2017

Veranstaltungen